Neuer Lehrbrief im Pastoraltheologischen Kurs erschienen

PK-LB M 2.1 „Orte und Räume – die integrale Bedeutung der Pastoral“

Im Lehrbrief M 2.1 „Orte und Räume – die integrale Bedeutung der Pastoral“ des Pastoraltheologischen Kurses von Prof. Dr. Hans-Joachim Sander, Professor für Dogmatik an der Paris-Lodron-Universität Salzburg, geht es im Kern um die Frage, wie sich Glaube in Raum und Zeit verortet und wie er angesichts der Relativität von Orten überhaupt gedacht werden kann. Der Raum spielt deswegen eine so große Rolle, weil der Glaube sich in Tätigkeiten äußert, die an räumliche Gegebenheiten gebunden sind. Der Raum prägt sich ein in die Zeit, die beim Bekennen des Glaubens vollzogen wird. Beide sind nicht voneinander zu trennen. Das Erfassen dieses Wechselspiels von Raum und Zeit mit Blick auf den Glauben ist dann möglich, wenn sich der Glaube auf eine andere Ebene begibt, auf die Ebene der Theologie. Darum geht es in diesem LB.