Tagung für Absolventinnen und Absolventen und Freundeskreismitglieder

Am Samstag, dem 21. Oktober 2023, fand im Würzburger Burkardushaus in Zusammenarbeit mit der Akademie Domschule die gut besuchte Tagung für Absolventinnen und Absolventen von Theologie im Fernkurs zum Thema „Was ist und (wozu) brauchen wir Spiritualität?“ statt. Die Veranstaltung wurde von Prof. Dr. Christine Büchner geleitet. Die Referentin ist Professorin für Dogmatik an der Universität Würzburg und forscht schwerpunktmäßig auch zu Fragen der Spiritualität.

Frau Prof. Büchner begann ihren Vortrag mit der Frage: „Was ist Spiritualität, und warum sollten wir sie in unser Leben integrieren?“ Im Folgenden nahm sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf eine intellektuelle Reise mit, bei der sie vielfältige Konzepte und Denkansätze von Spiritualität, Religion und Glauben aufzeigte. Sie betonte, dass Spiritualität eine Haltung sei, die zentral auf Offenheit für die Möglichkeit des Andersseins setzt. (Vgl. dazu ausführlicher den Essay von Frau Prof. Büchner in dieser Fernblick-Ausgabe)

 

 

Die gemeinsame Lektüre von Texten zur Spiritualität aus unterschiedlichen Jahrhunderten führte zu lebhaften Diskussionen, in denen verschiedene Perspektiven auf Spiritualität beleuchtet wurden. Einig waren sich die Anwesenden jedoch darin, dass Spiritualität nicht notwendigerweise mit einer bestimmten religiösen Überzeugung verbunden sein muss, sondern eine Möglichkeit darstellt, sich mit der Welt auseinanderzusetzen.

Die Absolvententagung „Was ist und (wozu) brauchen wir Spiritualität?“ war eine inspirierende und erkenntnisreiche Veranstaltung, die dazu anregte, auch über die Bedeutung von Spiritualität im eigenen Leben nachzudenken.

Nach einer Erkundung in den „Wandlungsräumen“ auf dem Areal der Würzburger Erlöserschwestern schloss sich die Mitgliederversammlung des Vereins „Freunde und Förderer von Theologie im Fernkurs e.V.“ an. Der Verein unterstützt satzungsgemäß folgende Anliegen: die  Vernetzung von Studierenden, Absolventen und Absolventinnen von Theologie im Fernkurs; Öffentlichkeitsarbeit zur Unterstützung und Bekanntmachung der Kursangebote; Durchführung von Bildungsveranstaltungen für ehemalige Fernstudierende und Vereinsmitglieder sowie die Unterstützung von finanziell bedürftigen Fernstudierenden.

Die Versammlung begann erstmals mit dem Bericht des neuen 1. Vorsitzenden Dr. Stefan Meyer-Ahlen. Einer weiterer Tagesordnungspunkte war die Wahl eines neuen Vorstandsmitglieds. Herr Peter Schreiber, Absolvent von Theologie im Fernkurs und Jurist aus Mainz, stellte sich zur Wahl. Die anwesenden Vereinsmitglieder zeigten ihre Unterstützung für Peter Schreiber durch einstimmige Zustimmung. 

Der Verein „Freunde und Förderer von Theologie im Fernkurs e.V.“ wird auch in diesem Jahr wieder zu einer Tagung für Absolventinnen und Absolventen einladen. Diese findet am 19. Oktober 2024 zum Thema „Zur Relevanz der Theologie in medizinethischen Diskursen und Debatten“ statt. Referent ist dann Prof. Dr. Dr. Jochen Sautermeister.

Stefan Meyer-Ahlen